Auf den Großen Gabler - 2.574 m

Bericht geschrieben von: Bergheil am 12.01.2020

Tag der Begehung: 11.01.2020

Aktuelle Bedingungen:
Beste Schneeverhältnisse, vorhandene Spuren stabil und gut begehbar

Witterung:
Strahlend blauer, wolkenloser Himmel, total windstill, herrliche Fernsicht

Gefahrenhinweis:
Keine

Passende Almenrausch Tour:
Großer Gabler (2574 m) von der Skihütte

Vom Parkplatz Skihütte auf der Plose, dem Brixner Hausberg (1890 m) auf dem Weg Nr. 8 über die Schatzerhütte auf dem Dolomiten-Panoramaweg hinauf auf das Wackerjöchl (2200 m) und über freies, nicht allzu steiles Gelände hinauf auf das Tatschjöchl (2368 m). Nun in der Südostflanke des Großen Gabler hinauf zum aussichtsreichen Gipfelkreuz. In wenigen Minuten hinunter zum Gabler-Biwak, einem gemütlichen Platzerl in der Sonne. Abstieg vom Gipfel teils weglos, teils auf dem Weg Nr. 7 hinunter zum Kreuz am Guflanegg und von dort auf dem bekannten Aufstiegsweg zurück zum Ausgangspunkt.


N.B.

In diesem Tourengebiet gibt es im Winter keinerlei Einkehrmöglichkeit

mehr. Die Enzianhütte gibt es nicht mehr, die Schatzerhütte ist im

Winter geschlossen. In

Reichweite (mit Umwegen) liegen: die Halslhütte (an der Würzjochstraße),

die Rossalm im Skigebiet Plose und der Gasthof Fermeda am Parkplatz

Skihütte.

Gipfelkreuz Großer Gabler

Gipfelkreuz Großer Gabler

Wintertag

Wintertag

Almhütte am Weg

Almhütte am Weg

Platz zum Innehalten

Platz zum Innehalten

Gabler Biwak

Gabler Biwak

Seine Majestät der Peitler Kofel

Seine Majestät der Peitler Kofel

Wintermärchen mit Peitlerblick

Wintermärchen mit Peitlerblick

Die (geschlossene) Schatzerhütte

Die (geschlossene) Schatzerhütte

Tomaselli Sportlerei und Schusterrei

Der neue Shop in Innsbruck für Skibergsteigen, Running, Trailrunning und Schusterei. Dazu Ski- und Fellservice...

weiterlesen/mehr Infos

Alpine Auskunft
Keine Kommentare

Viele weitere aktuelle Tourenauskünfte findet Ihr auch unter WWW.ALPINE-AUSKUNFT.AT

Hohe Ziele

Ernst Aigner, Janina & Markus Meier

lawine

Probleme & Gefahrenmuster erkennen

Sie finden Almenrausch auch auf

Almenrausch auf facebook
Almenrausch auf Twitter