Ammergauer Hochplatte

Bericht geschrieben von: mikemagic am 04.11.2016

Tag der Begehung: 03.11.2016

Aktuelle Bedingungen:
Ab ca. 1700 m leicht angezuckert, nach oben hin mehr werdend, am Grat Seilsicherungen, ausgesetzt

Witterung:
bedeckt

Gefahrenhinweis:
am Grat Seilsicherungen, teilweise viel Schnee

Aufstieg vom Parkplatz Ammerwalder Alm über den Steig durchs Roggental hoch zum Weidalmjoch, von dort über die Felsen hoch zum Grat und über diesen zum Gipfelkreuz. Von dort weiter am Grat ausgesetzt und schneebedeckt über kurze Kletterstelle zum Fensterl. Von dort Abstieg über Steig zurück ins Roggental und nach der Abzweigung über den Anstiegsweg zurück zum Ausgangspunkt.

momentan fehlt die Brücke über den Bach, deshalb über die Leiter abwärts und über Steine und Stämme über den Bach

momentan fehlt die Brücke über den Bach, deshalb über die Leiter abwärts und über Steine und Stämme über den Bach

ab 1700 m alles angezuckert

ab 1700 m alles angezuckert

am Weitalmjoch

am Weitalmjoch

am Grat zum Gipfel

am Grat zum Gipfel

am Gipfelkreuz der Hochplatte

am Gipfelkreuz der Hochplatte

Abstieg zum Fensterl

Abstieg zum Fensterl

am Fensterl

am Fensterl

Abstieg ins Roggental

Abstieg ins Roggental

Aufstieg durchs Roggental

Aufstieg durchs Roggental

am Grat Richtung Fensterl

am Grat Richtung Fensterl

Tomaselli Sportlerei und Schusterrei

Der neue Shop in Innsbruck für Skibergsteigen, Running, Trailrunning und Schustererei. Dazu Ski- und Fellservice...

weiterlesen/mehr Infos

Alpine Auskunft
Keine Kommentare

Viele weitere aktuelle Tourenauskünfte findet Ihr auch unter WWW.ALPINE-AUSKUNFT.AT

Hohe Ziele

Ernst Aigner, Janina & Markus Meier

lawine

Probleme & Gefahrenmuster erkennen

Berg 2019

Motivation - Was treibt uns an?

Sie finden Almenrausch auch auf

Almenrausch auf facebook
Almenrausch auf Twitter