Felsenkloster St. Georgenberg
 n/a
Felsenkloster St. Georgenberg
Felsenkloster St. Georgenberg
Felsenkloster St. Georgenberg
Felsenkloster St. Georgenberg
Felsenkloster St. Georgenberg
Felsenkloster St. Georgenberg
Felsenkloster St. Georgenberg
Felsenkloster St. Georgenberg
Felsenkloster St. Georgenberg
Felsenkloster St. Georgenberg
sehr einfach
Felsenkloster St. Georgenberg
 n/a
Felsenkloster St. Georgenberg
Felsenkloster St. Georgenberg
Felsenkloster St. Georgenberg
Felsenkloster St. Georgenberg
Felsenkloster St. Georgenberg
Felsenkloster St. Georgenberg
Felsenkloster St. Georgenberg
Felsenkloster St. Georgenberg
Felsenkloster St. Georgenberg
Felsenkloster St. Georgenberg
CHARAKTER: Auf einem hellen Felskegel, der etwa hundert Meter aus dem Grunde des Stallentales aufragt, steht der Wallfahrtsort St. Georgenberg: die Wallfahrtskirche, der Turm mit dem Treppengiebel und Teile des alten Klostergebäudes. Herrliche Wanderwege lassen den Gang (Aufstieg) zur ältesten Gnadenstätte Tirols zum Erlebnis werden. Bevor man zur Kirche gelangt, überquert man die Schlucht auf einer alten gedeckten Holzbrücke. Georgenberg ist ein dreifacher Wallfahrtsort.

Wallfahrtskirche von St. Georgenberg

Info: Vor mehr als tausend Jahren errichtete Rathold von Aibling nahe des heutigen Georgenberges die erste Klosterzelle. 1138 wird die Gemeinschaft zur Benediktinerabtei erhoben. Bis heute ist der Georgenbergeiner der bedeutendsten Wallfahrtsort Österreichs. 
Berühmt sind die Nachtwallfahrten an jedem 13. der Monate Mai bis Oktober. Kursangebote ( Meditation, Exerzitien) gibt es in Georgenberg und in der Abtei Fiecht. Einzelexerzitien sind in der Abtei und in Georgenberg möglich.

Wie komme ich zum Kloster: 

Der einfachste und kürzeste Zustieg ist vom Parkplatz "Weng" oberhalb von Fiecht - auch mit dem Mountainbuggy leicht zu bewältigen.
Der interessanteste und schönste Zustieg ist von Stans durch die wildromantische Wolfsklamm. 

Achtung: Die Wolfsklamm ist aber von Anfang November bis Anfang Mai gesperrt!

CHARAKTER: Auf einem hellen Felskegel, der etwa hundert Meter aus dem Grunde des Stallentales aufragt, steht der Wallfahrtsort St. Georgenberg: die Wallfahrtskirche, der Turm mit dem Treppengiebel und Teile des alten Klostergebäudes. Herrliche Wanderwege lassen den Gang (Aufstieg) zur ältesten Gnadenstätte Tirols zum Erlebnis werden. Bevor man zur Kirche gelangt, überquert man die Schlucht auf einer alten gedeckten Holzbrücke. Georgenberg ist ein dreifacher Wallfahrtsort.

Kontaktdaten

Felsenkloster St. Georgenberg
Tourismusverband Silberregion Karwendel
Ortsstelle Stans
6135 - Stans

Tel.: 05242 6909-3830
Fax: 05242 6909-3834
zur Website

Wetterprognose

Vormittag
Temperatur: 16°C
Sonnig: 60%
Frostgrenze: 3100m
Nachmittag
Temperatur: 18°C
Sonnig: 40%
Frostgrenze: 3100m
Morgen
Temperatur: 8°C
Sonnig: 0%
Frostgrenze: 1600m
Übermorgen
Temperatur: 3°C
Sonnig: 0%
Frostgrenze: 1300m
Erneut erleben wir einen Tag, der für die Jahreszeit warm ist; ob er allerdings auch noch einmal trocken ist, ist fraglich. Der Föhn, der uns die Wärme bringt, wird untertags nämlich immer schwächer und irgendwann zwischen Mittag und Abend wird er ganz zusammenbrechen. Mit dem Zusammenbruch verbunden sind dichte Wolken und Schauer.

Am Freitag und Samstag haben wir unbeständiges Wetter über uns ergehen zu lassen. Die Schneefallgrenze sinkt kontinuierlich ab.

© 2020
copyright by Privater Wetterdienst Aufwind, Inhaber Bernhard Gorgulla
QR
Tourenkategorie Klöster/Kirchen, Sehenswürdigkeiten
Gebirgsgruppe Karwendelgebirge
Region Schwaz Umgebung, Jenbach
Zeitaufwand

Je nach Zustieg, Halbtags- oder sogar ein Ganztagsausflug mit einer Wanderung zum Schloss Tratzberg.

Eintritt

Zustieg durch die Klamm entgeltplichtig!

Öffnungszeiten/Betriebszeiten

Ganzes Jahr (Durchgang durch die Klamm nur von Anfang Mai bis Anfang November geöffnet!).

Kombinationsmöglichkeit

Aufstieg durch die wildromantische Wolfsklamm. Eventuell Besichtigung von Schloss Tratzberg.

Talort Stans, 563 m
Anfahrt A-12 Inntalautobahn bis zur Ausfahrt Schwaz und weiter in die kleine Ortschaft Stans. Direkt im Zentrum, kurz vor der Kirche, links bergauf der Beschilderung Parkplatz "Wolfsklamm - St. Georgenberg" folgen.
Oder von der Autobahnabfahrt Schwaz in die Ortschaft Fiecht und noch ein kurzes Stück weiter zum Parkplatz "Weng".
Routenplanung
Parkmöglichkeit In Stans beim "Parkplatz Wolfsklamm - St. Georgenberg - entgeltpflichtig! ". In Fiecht kurz oberhalb der Ortschaft beim Parkplatz "Weng".
Einkehrmöglichkeiten Alternativ Gasthof "Wallfahrtseinkehr" im Kloster.
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 288 (September 2020)
Zugriffe Gesamt 23156 (seit Oktober 2013)

Drucken PDF Version GPX Download Routenplanung

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Haftungsausschluss: Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Tourentipps in der Umgebung:

Wolfsklamm bei Stans

Wildromantisch und unvergesslich. Herrliche Klammwanderung in wunderschöner Umgebung mit fantastischen Tiefblicken auf das wildrauschende Wasser. Tosende Wasserfälle und ein herrliches Panorama in gesunder Gebirgsluft vermitteln dem Wanderer in der Wolfsklamm ein unvergessliches Erlebnis, dem sich kein Besucher entziehen kann.
Sehenswürdigkeiten

Sie finden Almenrausch auch auf

Almenrausch auf facebook
Almenrausch auf Twitter