Bletterbachschlucht
 n/a
Bletterbachschlucht
Bletterbachschlucht
Bletterbachschlucht
Bletterbachschlucht
Bletterbachschlucht
Bletterbachschlucht
mittel
Bletterbachschlucht
 n/a
Bletterbachschlucht
Bletterbachschlucht
Bletterbachschlucht
Bletterbachschlucht
Bletterbachschlucht
Bletterbachschlucht
CHARAKTER: Ein Naturdenkmal am Fuße des Weisshorns Die Bletterbachschlucht beginnt unterhalb des Weisshorngipfels am Reggelberg. Südtirols größte Schlucht am Fuße des zu den Dolomiten zählenden Weißhorns, in der Nähe von Aldein, ist ein geologisches Bilderbuch. Seit der Eiszeit wurden hier in zig-tausenden Jahren 10 Milliarden Tonnen Gestein abgetragen und ins Etschtal verfrachtet. Das Ergebnis ist eines der eindrucksvollsten und interessantesten Landschaftsbilder Südtirols.

Naturdenkmal Bletterbachschlucht - Monumento Naturale

Route: Über den Weg Nr. 3 erst durch Wald, anschließend in die Schlucht (Taubenleck) absteigen, dann bachaufwärts bis zum Butterloch-Wasserfall und rechts des Wasserfalls über Leitern aufwärts bis zur Aussichtsplattform. Hier kann man sich nun entscheiden ob man von hier den Weg Nr. 4, anschließend Weg Nr. G, zurück zur Lahner Alm nimmt, oder weiter aufwärts der Schlucht bis auf eine Höhe von 1.650 m in die "Gorz" folgt und hier den Weg G zurück zur Lahner Alm folgt. Beide Steige führen nordseitig aus der Schlucht.

Anmerkung: Die Durchwanderung dieses "Canyons" ist ein einzigartiges Erlebnis. Drei Gesteinsschichten können beobachtet werden: unten der harte Porphyr, in der Mitte der Sandstein und oben der Dolomit-Kalkstein (Weißhorn).

CHARAKTER: Ein Naturdenkmal am Fuße des Weisshorns Die Bletterbachschlucht beginnt unterhalb des Weisshorngipfels am Reggelberg. Südtirols größte Schlucht am Fuße des zu den Dolomiten zählenden Weißhorns, in der Nähe von Aldein, ist ein geologisches Bilderbuch. Seit der Eiszeit wurden hier in zig-tausenden Jahren 10 Milliarden Tonnen Gestein abgetragen und ins Etschtal verfrachtet. Das Ergebnis ist eines der eindrucksvollsten und interessantesten Landschaftsbilder Südtirols.

Kontaktdaten

Bletterbachschlucht
Tourismusverein Aldein-Radein
Dorf 34
39040 - Aldein

Tel.: 0471/88 68 00
Fax: 0471/88 66 66
zur Website

Wetterprognose

QR
Tourenkategorie Naturschauspiel/Seen
Gebirgsgruppe Dolomiten
Region Südtiroler Unterland, Kaltern, Eppan
Zeitaufwand

Etwa 3 Stunden - je nachdem ob man bis in die "Gorz" wandert oder bereits früher aussteigt.

Eintritt

Frei

Öffnungszeiten/Betriebszeiten

Ganzes Jahr

Kombinationsmöglichkeit

Mit einer Bergtour auf das Weisshorn.

Talort Aldein
Ausgangspunkt Parkplatz nähe der Lahner Alm.
Schwierigkeit Mittelschwierige, rote Bergwege. Beachten Sie auch die Infos in der Bergwegeklassifizierung!
Kartenmaterial Kompass Karte Nr. 74 Südtirols Süden, Bolzano Vigneti de Dolomiti
Anfahrt A-22 Brennerautobahn bis zur Ausfahrt Auer, weiter durch Neumarkt nach Montan Richtung Cavalese. Auf halber Höhe links nach Aldein und in Aldein rechts Richtung Lerch und weiter zur Lahner Alm.
Routenplanung
Parkmöglichkeit Parkplatz kurz vor der Lahner Alm.
Einkehrmöglichkeiten Alternativ Lahner Alm
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 11 (Juni 2020)
Zugriffe Gesamt 11567 (seit Oktober 2013)

Drucken PDF Version GPX Download Routenplanung

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Haftungsausschluss: Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Sie finden Almenrausch auch auf

Almenrausch auf facebook
Almenrausch auf Twitter