Sommerbahnen in Tirol

Infos über Sommerbahnen

Eine Fahrt mit einer Bergbahn oder Sommerbahn in Tirol oder Südtirol ist immer ein Erlebnis für sich. In kürzester Zeit eröffnen sich Aussichten über die Täler und hin zu den alles beherrschenden Gipfel in der Gebirgswelt. In der nähe der Bergstationen der Bergbahnen bieten Attraktionen wie Timoks Alm und Alpine Coaster in Fieberbrunn oder Themenparks oft zusätzliche Naturerlebnisse. Weitere Beispiele sind der Zirbenweg oder der Rundwanderweg Jochleitensteig, beide am Patscherkofel hoch über Innsbruck mit den Patscherkofelbahnen zur erreichen.

Axamer Lizum - Axams

 

Sommer 2020 in der Axamer Lizum – Genuss für alle Sinne auf 2.340m!

Wenn der Schnee in den Kalkkögeln geschmolzen ist, Du die reine Bergluft riechst, die Kuhglocken läuten und ganze Hänge in einem satten Grün strahlen – dann kann das Abenteuer im Juni beginnen: Der Sommer in der Axamer Lizum ist da


Nur 19 Kilometer vom „Goldenen Dachl“ in Innsbruck entfernt, kommen Familien, Naturliebhaber & Sportler im weitläufigen, unberührten Gelände auf ihre Kosten! Die mautfreie Anreise über Garmisch und ein großer Busparkplatz sind perfekt für Gruppen-&Busreisen. Die Olympiabahn ist im Sommer für Euch geöffnet & rund 60 km Wanderwege laden dazu ein, die schönsten Seiten der Lizum zu erkunden. Zu den Highlights zählen vor allem der „3-Gipfel-Weg“ mit einem einzigartigen Blick ins Inntal & der Hochtennbodensteig direkt am Fuße der Kalkkögel. Unser Familienwandertipp: Der Hochtennboden. Von der Bergstation Hoadl-Haus ist die mehrere Fußballfeld große fast ebene Fläche, in nur 30 Minuten erreichbar. Ideal für ein kleines Familienpicknick mit atemberaubender Aussicht.

Genuss für alle Sinne auf dem Sonnenplateau Hoadl-Haus auf 2.340m: Tiroler Schmankerl, ein atemberaubender Ausblick auf die Kalkkögel – die Dolomiten des Nordens-  und das Gefühl von Freiheit gibt‘s obendrauf!

Naturführungen in der Axamer Lizum

DIE EINZIGARTIGE FLORA UND FAUNA IN DER AXAMER LIZUM BEGEISERT DIE GANZE FAMILIE!

Wir freuen uns, dieses Jahr spezielle Naturführungen in Zusammenarbeit mit dem Verein Natopia in der Axamer Lizum anbieten zu können.

Start und Ziel ist jeweils das Hoadl-Haus auf 2.340 m.
Dauer: 10.00 – 12.30 Uhr.

Begleitet wird die Wanderung von kompetenten Naturführern von Natopia mit anschaulichen Materialien und vielfältigen Methoden im Gepäck.

Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich: [email protected] oder Tel. +43 5234 68240. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Preis (ohne Bergbahn): € 8,- für Erwachsene und € 4,- für Kinder

Daten & Themen

08.08. - 10.00 – 12.30 Uhr: Blumen der Almwiesen – Heilkräftig, giftig oder einfach nur schön
15.08. - 10.00 – 12.30 Uhr: Enzian und Edelweiß – Gebirgspflanzen mit ihren Anpassungen an einen extremen Lebensraum
22.08. - 10.00 – 12.30 Uhr: Insekten der Bergwiesen – Schmetterlinge, Grashüpfer, Hummeln und Co
29.08. - 10.00 – 12.30 Uhr: Steinbock und Steinadler – Überlebensstrategien imGebirge: „Nature Watch“ mit Ferngläsern von Swarovski Optik!
05.09. - 10.00 – 12.30 Uhr: Natur erleben mit allen Sinnen – Wie riechen undschmecken Bergkräuter? Kreativität mit Naturmaterialien
12.09. - 10.00 – 12.30 Uhr: Mineralien, Gesteine und Berge – Die Entstehung der Landschaft: „Nature Watch“ mit Ferngläsern von Swarovski Optik!

Anreise / Zufahrt

Mit dem PKW oder Bus: A12 Inntalautobahn zur Ausfahrt Kematen. Weiter Richtung Sellraintal und in Kematen links aufwärts nach Axams und weiter in die Axamer Lizum. 
Aus Richtung Brenner kommend zur Ausfahrt Innsbruck Süd und über Mutters, Götzens nach Axams und links in die Axamer Lizum.
Aus der Stadt Innsbruck kommend, Richtung Völs und links aufwärts nach Götzens und Axams.

Parkmöglichkeit: Raum für 1000 PKW´s und 50 Busse.

Axamer Lizum Aufschließungs AG

Axamer Lizum 6
6094 - Axams
Innsbruck Umgebung, Zirl, Axamer Lizum, Senderstal
Österreich

Informationen

von Sommer-Öffnungszeiten Olympiabahn & Birgitzköpfllift: 31. Juli bis Ende September 2020 - jeweils Freitag, Samstag und Sonntag von 8.30 bis 16.30 Uhr.
Die Sonnenterrasse Hoadl-Haus hat ebenfalls an diesen Tagen geöffnet - Genuss pur auf 2340m.

Wir fahren mit der Olympiabahn! In nur wenigen Minuten gelangt man bequem und einfach mit der Olympiabahn von 1.580m auf das Sonnenplateau Hoadl auf 2.340m! Auch der Birgitzköpfllift hat geöffnet!
Öffnungszeiten Liftbetrieb: An den Betriebstagen 08:30 - 16:30 Uhr
Abfahrt Olympiabahn: Jede volle und halbe Stunde
NORMALTARIFEErwachseneJugendSeniorKind
Berg- ODER Talfahrt13,5011,0012,005,50
Berg- UND Talfahrt19,0015,5017,008,50
FAMILIENTARIFEErwachseneJugendKind
Berg- ODER Talfahrt13,0010,004,00
Berg- UND Talfahrt18,5014,006,00
-----------------------------------------------
Erwachsene: 2001 - 1956
Jugendliche: 2004 - 2002
Senioren: ab 1955
Familie: Alle in einem Haushalt lebende Personen mind. 1 zahlendes Elternteil und ein zahlendes Kind oder Jugendlicher alle auf dem Familienpass stehende Personen. Großeltern werden zur Familie dazugezählt.
Kinder: 2014 - 2005
Bambini: ab 2020 bis einschl. 2015 in Begleitung der Eltern gratis
Studenten: bis einschl. 1993 (AUSWEISPFLICHT) - gleicher Preis wie Jugend
Druckfehler und Änderungen vorbehalten.
0 1 0 0 1
Wanderrouten 4
Bergtouren 3
Almen 1
Hütten 1
Gasthöfe 1

Finde uns auf Google Maps

Wandervorschläge ab Sonnenplateau Hoadl

Der 3-Gipfel-Weg
EINES DER AXAMER LIZUM HIGHLIGHTS MIT EINZIGARTIGER WEITBLICKEN

Mit der Olympiabahn auf das Sonnenplateau Hoadl auf 2.340 m. Vom Hoadl-Haus nach rechts, zuerst über die Skiabfahrt abwärts, bei der Beschilderung nach links abzweigen und dem Steig bis zum Pleisenjöchl 2.190 m folgen, dort leichter Aufstieg bis zum Pleisenkreuz 2.236 m, dann dem Steig folgen bis zum Axamer Kögele 2.097 m. Herrliche Aussicht auf des Inntal mit Innsbruck, das Mittelgebirge und die Nordkette. Bei schönem Wetter sieht man auch Deutschlands höchsten Berg, die Zugspitze, und im Unterland den Wilden Kaiser. Gleichen Weg retour zum Hoadl nehmen.

Hinweg: ca. 46 Hm aufwärts, ca. 290 Hm abwärts / Weglänge: ca. 2,2 km / Gehzeit: ca. 1 h

Alternativer Abstieg: Steig vom Axamer Kögele abwärts RichtungTal bis zur ersten Abzweigung – Abstieg Richtung Pleisen – unterhalb der Liftstation der Beschilderung folgen und den Gipfel Pleisen ostseitg umgehen – nach ca. 15 min gelangt man wieder zum Steig zwischen Pleisenjöchl & Pleisen.

Weitere Abstiegsmöglichkeit: Den vorhin beschriebenen Steig, der vom Axamer Kögele abwärts in die Lizum führt, bis zur Skiabfahrt benützen und diese bis zur Talstation des Pleisenliftes hinuntergehen. Von dort führt ein Forstweg direkt bis zum Parkplatz der Axamer Lizum.

Vom Axamer Kögele aus kann man auch in ca. 1 ½ bis 1 ¾ Stunden direkt nach Axams absteigen. (ca: 4,2 km)

Leichte Familienwanderung: Hoadlsattel – Hochtennboden

Mit der Olympiabahn zum Sonnenplateau Hoadl dann nach links, der Schiabfahrt folgend bis zum Hoadlsattel, dort (siehe Beschilderung) dem Steig nach links folgen und zum Hochtennboden aufsteigen – 111 Höhenmeter, Gehzeit ca. ½ Stunde.

Der Hochtennboden ist eine Fußballfeld große Grashochebene, wo ein uriger Tisch mit Bänken zum Verweilen einlädt, auch Kinder haben dort ausreichend Platz zum Herumtollen. Aufstieg und Abstieg sind gleich.

Widdersberg 2.327 m
Abwechslungsreiche Wanderung auf den Widdersberg 2.327 m mit tollen Tiefblicken auf den Herzlteich.

Möglichkeit 1: Start Parkplatz über Damenabfahrt Richtung Hoadl

Vom Axamer Lizum Parkplatz (1.572 m) starten, vorbei an der Olympiabahn Talstation Richtung Hoadl über die Damenabfahrt, entweder die breite Schotterstraße links oder den Steig rechts vom Bach nehmen (Start hinter dem Hotel Lizumerhof). Vorbei an der Kapelle und immer weiter hinauf bis man wieder zur breiten Schotterstraße kommt. Kurz unterhalb des Dohlennests nach links abzweigen (siehe Wegweiser) Richtung Widdersbergsattel (2.262 m). Links vom Herzlteich dem Steig bis zum Widdersbergsattel hinauf folgen und noch 10 min weiter bis Widdersberggipfel (2.327 m).

Gehzeit: 1,5 - 2 Stunden bis zum Gipfel, Weglänge ca 3,8 km, ca. 755 Hm

Abstieg wie Aufstieg.

Möglichkeit 2: Start Hoadl über Hochtennbodensteig
Mit der Olympiabahn zum Sonnenplateau Hoadl auf 2.340 m, dann nach links der Damenabfahrt abwärts folgend bis zum Hoadlsattel, dort dem Steig nach links folgen (siehe Beschilderung) und zum Hochtennboden aufsteigen ca. 110 Höhenmeter. Danach weiter dem Hochtennbodensteig abwärts folgen - mit tollem Blick auf den Herzlteich - und wieder ein kleines Stück aufwärts bis zum Widdersbergsattel (2.262 m). Bis zum Widdersberggipfel (2.327 m) sind es noch 10 min.

Möglichkeit 3: Start Hoadl über Damenabfahrt & Dohlennest
Vom Gipfel des Hoadl 2.340 m führt eine breite Schotterstraße hinab bis zum Dohlennest auf ca. 2.100 m. Etwas oberhalb vom Dohlennest befindet sich der Herzlteich.

Sonnenplateau Hoadl
TALBEREICH AXAMER LIZUM

Mit der Olympiabahn zum Sonnenplateau Hoadl. Vom Gipfel des Hoadl führt eine Schotterstraße, welche im Bereich der Schiabfahrtstrasse verläuft bis zur Talstation der Hoadlbahn herunter. Rechts und links Natur pur. Gehzeit ca. 1 ½ Stunden.

Weg zur Adolf-Pichler Hütte
START AB SONNENPLATEAU HOADL

Am westlichen Rand der Damenabfahrt über den Schotterweg abwärts bis zur Einmündung in die Skiabfahrt. Vom Hoadlsattel führt der rechte Steig zur Adolf-Pichler-Hütte. Unterhalb der Adolf-Pichler-Hütte liegt die Kemater Alm, die über einen 2m breiten Weg erreichbar ist.

„Der Steig führt direkt an den Kalkkögeln vorbei und bietet eine unvergessliche Erfahrung!“

Die gesamten findet sie auch unter "Wandern in der Axamer Lizum"

Wandervorschläge ab Birgitzköpflhaus

Wanderung Hochtennbodensteig

„Hochtennbodensteig, eine Wanderung vom Birgitzköpflhaus 2037 m bis zur Bergstation der Hoadlbahn 2340 m oder Start Hoadl Ziel Birgitzköpflhaus – am Rande bzw. zwischen den Kalkkögeln entlang – ein idealer Tagesausflug" Wegabschnitte: Birgitzköpflhaus – Halsl, Gehzeit ca. ½ Stunde, Halsl – Schneiderspitze, ca. ½ Stunde, Schneiderspitze – Widdersbergsattel, ca. ½ Stunde, Widdersbergsattel über Hochtennboden, ca. ½ Stunde Gesamtgehzeit ca. 2,5 Stunden,

Diese Tour kann auch von Familien bewältigt werden, sofern man bestimmte Vorsichtsmaßnahmen einhält wie z.B.: festes Schuhwerk und Wanderausrüstung.

Der Hochtennbodensteig schlängelt sich durch das hochalpine Gelände über Bergwiesen, steigt manchmal mäßig, manchmal steiler an, zwischendurch gibt es wieder Abstiege zum Ausrasten, man quert auch einige Schotterreisen. Ca. 20 Minuten vor der Bergstation auf dem Hoadl landet man auf dem Hochtennboden, eine mehrere tausend Quadratmeter große und fast ebene Grasfläche, die zum Spielen einlädt. Dort befindet sich auch ein großer Holztisch mit Bänken. Auf der ganzen Wanderstrecke kann man die Kalkkögel hautnah erleben und hat ständig Teile der Tiroler Bergwelt vor Augen.

Der Hochtennboden ist von 2016 bis 2020 mit dem Prädikakt „Tiroler Bergweg mit Auszeichnung" ausgezeichnet!

Saile (Nockspitze)

Start Birgitzköpfllift oder wer zu Fuß den Berg erklimmen möchte, kann den Weg rechts vorbei an der Talstation Birgitzköpfllift nehmen ➝ weiter Richtung Lawinenschutzdamm ➝ links vom Damm geht es in Richtung Birgitzköpfllift (ca. 1,25h; 460Hm) eher steil oder ➝ rechts vom Damm halten Richtung Halsl (ca. 1,25h; 415Hm) gemütlicher ➝ von dort aus weiter Richtung Saile (Nockspitze) über Hochflächen mit einer einzigartigen Alpenflora (Enzian, Edelweiß, ...) bis zum Gipflkreuz (ca. 1,25h; 366 Hm).

Wer zum zweiten Gipfelkreuz der Saile möchte, geht kurz über den steilen Steig abwärts Richtung Spitzmandl, dann gleich links abzweigen und über den Grat hinauf zum Vorgipfel der Saile. Abstieg wie Aufstieg.

4-Gipfel-Tour
SAILE (NOCKSPITZE) - SPITZMANDL - PFRIEMESWAND - ZWÖLFERSPITZ

Start Birgitzköpfllift oder wer zu Fuß den Berg erklimmen möchte, kann den Weg rechts vorbei an der Talstation Birgitzköpfllift nehmen ➝ weiter Richtung Lawinenschutzdamm ➝ links vom Damm geht es in Richtung Birgitzköpfllift (ca. 1,25h; 460Hm) eher steil oder ➝ rechts vom Damm halten Richtung Halsl (ca. 1,25h; 415Hm) gemütlicher ➝ von dort aus weiter Richtung Saile (Nockspitze) über Hochflächen mit einer einzigartigen Alpenflora (Enzian, Edelweiß, ...) bis zum Gipflkreuz (ca. 1,25h; 366 Hm)

Dann den steil abfallenden Steig Richtung Spitzmandl nehmen und bis zum Gipfelkreuz Spitzmandl wandern (ca. 45min; 197Hm). Von dort aus wieder auf dem gleichen Weg zurück und dann die rechte Abzweigung Richtung Pfriemeswand nehmen (ca. 30min; 103Hm) - von dort aus einen Teilweg zurück bis zur Abzweigung Zwölferspitze ➝ über die Zwölferspitze (ca. 15min; -14Hm) zurück zum Ausgangspunkt Birgitzköpflhaus (ca. 15min; -52Hm).

Gehzeit: ca. 3,5h (Start: Birgitzköpflhaus)

Almtour Birgitzköpflhaus
MUTTERERALM - GÖTZNER ALM - BIRGITZER ALM

Der Bergwanderer startet vom Parkplatz Richtung Talstation Birgitzköpfllift ➝ Richtung Lawinenschutzdamm ➝ links zweigt der etwas steil bergwärts führende Steig bis hin zum Birgitzköpflhaus (ca. 1,25h; 460Hm)➝ weiter Richtung Muttereralm: Rechts den Steig abwärts Richtung Muttereralm folgen ➝ entlang dem Almenweg mit einer tollen Aussicht auf das Inntal und die Nordkette (unterhalb der Zwölferspitze und Pfriemeswand) ➝ Muttereralm (ca. 45min; 429Hm) ➝ weiter Richtung Götzner Alm der Beschilderung folgen (ca. 30min; 66Hm) ➝ weiter Richtung Birgitzeralm (ca. 30min; 266Hm)➝ retour entlang dem Butterbründlsteig leicht abwärts Richtung Axamer Lizum.

Gehzeit: ca. 3,5h (Start Birgitzköpfllift)

Die gesamten findet sie auch unter "Wandern in der Axamer Lizum"

Wandervorschläge Talbereich Axamer Lizum

Hoadl
ÜBER AXAMER KÖGELE - PLEISEN - HOADL

Start: Parkplatz Axamer Lizum ➝ vor der Schönbodenbahn der Beschilderung Pleisenhütte folgen ➝ ein kleines Teilstück die Skiabfahrt hinaufgehen ➝ bis zur nächsten Beschilderung ➝ den Forstweg Richtung Pleisenhütte einschlagen ➝ bis zur (unbewirtschafteten) Pleisenhütte ➝ von dort entlang der Trasse der Skiabfahrt bis zum Axamer Kögele - herrliche Aussicht (ca. 1,5h, 517Hm) ➝ weiter entlang dem sanft ansteigenden Steig bis zum Pleisen (ca. 30min; 139Hm) ➝ weiter bis zum Hoadl (ca. 30min; 104Hm) ➝ Entspannte Fahrt zurück ins Tal mit der Olympiabahn oder Abstieg auf dem Wirtschaftsweg entlang der Damenabfahrt (ca. 2h; -760 Hm)

Gehzeit: ca. 4h

Schafalm
GEMÜTLICHE WANDERUNG

Start: Parkplatz Axamer Lizum . vom nordwestlichen Eck des Parkplatzes führt ein gemütlicher Forstweg zur Schafalm (einer typischen Tiroler Alm)

Gehzeit: ca. 15 min

Lizumer Rundweg
EINSTEIGERWANDERWEG

Start: Parkplatz Axamer Lizum ➝ über den Parkplatz vorbei bei der Schönbodenbahn➝ weiter vorbei am Lizumerhof Richtung Olympiakapelle ➝ oberhalb des Speichersees Richtung Damenabfahrt weitergehen ➝ auf dem Schotterweg talabwärts, vorbei an 2 Gedenkstätten: für die abgestürzten Bergsteiger des Berglervereinsund den für 1944 im Bereich der Marchreisenspitze abgestürzten amerikanischen Bomber ➝ alten Lizum Alm (ca. 300 Jahre alt) ➝ retour Talabwärts zum Parkplatz

Gehzeit: ca. 15 min

Lizum – Adelshof 1315 m
AXAMS 874 M

Nördlich des Parkplatzes führt ein Forstweg entlang des rauschenden Axamer Baches talwärts nach Axams, Gehzeit ca. 1 ¼ Stunden. Nach ca. 1/3 der Wegstrecke zweigt rechts ein mäßig ansteigender Steig ab, der nach 35 Minuten beim Gasthof Adelshof endet. (Wildgehege, Kinderspielplatz, sehenswerte Kapelle). Vom Adelshof geht in nördlicher Richtung ein Steig nach Axams, der oberhalb von Axams in die Hoadlstraße einmündet.

Gehzeit ca. 50 Minuten.

Die gesamten findet sie auch unter "Wandern in der Axamer Lizum"

Wetterprognose

Vormittag
Temperatur: 6°C
Sonnig: 20%
Frostgrenze: 2300m
Nachmittag
Temperatur: 12°C
Sonnig: 40%
Frostgrenze: 2500m
Morgen
Temperatur: 13°C
Sonnig: 50%
Frostgrenze: 2900m
Übermorgen
Temperatur: 16°C
Sonnig: 70%
Frostgrenze: 3200m
Der Dienstag bietet nicht viel Sonne! Die Zufuhr feuchter Luft verstärkt sich nämlich und die Sonnenfenster, die sich am Tag öffnen, werden dann von dichten Wolken geschlossen. Zwar steht Dauerregen nicht auf dem Programm, wiederholte Schauer sollte man in sein Tagesprogramm aber einkalkulieren.

Ab Mittwoch dominiert dann bei allmählicher Erwärmung wieder der Sonnenschein

© 2020
copyright by Privater Wetterdienst Aufwind, Inhaber Bernhard Gorgulla

Livecams Axamer Lizum

Sie finden Almenrausch auch auf

Almenrausch auf facebook
Almenrausch auf Twitter