Sommerbahnen in Tirol

Infos über Sommerbahnen

Eine Fahrt mit einer Bergbahn oder Sommerbahn in Tirol oder Südtirol ist immer ein Erlebnis für sich. In kürzester Zeit eröffnen sich Aussichten über die Täler und hin zu den alles beherrschenden Gipfel in der Gebirgswelt. In der nähe der Bergstationen der Bergbahnen bieten Attraktionen wie Timoks Alm und Alpine Coaster in Fieberbrunn oder Themenparks oft zusätzliche Naturerlebnisse. Weitere Beispiele sind der Zirbenweg oder der Rundwanderweg Jochleitensteig, beide am Patscherkofel hoch über Innsbruck mit den Patscherkofelbahnen zur erreichen.

Axamer Lizum - Axams

 

Bist Du wild genug? Sommer 2018 in der Axamer Lizum!

Der letzte Schnee in den Kalkkögeln ist geschmolzen, Du riechst die reine Bergluft, hörst die Kuhglocken läuten, ganze Hänge strahlen in einem satten Grün, auf denen Murmeltiere spielen. Das Abenteuer kann beginnen - der Sommer in der Axamer Lizum ist da!

Nur 19 Kilometer vom "Goldenen Dachl" entfernt kommen Familien, Naturliebhaber und Sportler im weitläufigen, unberührten Gelände auf ihre Kosten! Die Olympiabahn und der Birgitzköpfllift sind im Sommer für Euch geöffnet und in nur 30 Minuten erreicht man mit dem Wanderbus ab Innsbruck die Lizum - ideal für Halb- oder Ganztagesausflüge. Gibt's Schöneres als den Tag am Berg zu verbringen?

Rund 60 km Wanderwege laden dazu ein, die schönsten Seiten der Lizum zu erkunden. Als absolutes alpin-urbanes Highlight zählt vor allem der neue "3-Gipfel-Weg" mit einem einzigartigen Blick ins Inntal. Start ist auf 2.340m beim Sonnenplateau Hoadl, welches Du bequem in nur wenigen Minuten mit der Olympiabahn erreichst. Von dort geht es weiter auf den Pleisen Gipfel (2.236m) und zuletzt zum Axamer Kögele auf 2.209m! Die Wanderung endet wahlweise mit einem Abstieg ins Tal oder nach insgesamt ca. 2.5h wieder am Hoadl-Haus. Auf dem Hochtennbodensteig kannst Du bei geführten Themenwanderungen von ausgebildeten Bergführern alles über die Bergwelt in der Axamer Lizum erfahren oder die Kalkkögel selbst auf einer ca. 3h-Wanderung erkunden. Und als treuer Lizum-Liebhaber bekommst Du nach fünf Besuchen den Sommer-Wander-Award und kannst Dich über Skisocken für die kommende Wintersaison freuen.

Genuss für alle Sinne auf dem Sonnenplateau Hoadl-Haus auf 2.340m: Tiroler Schmankerl, ein atemberaubender Ausblick auf die Kalkkögel - die Dolomiten des Nordens- und das Gefühl von Freiheit gibt's obendrauf! Und um dem "i" noch das Tüpfelchen aufzusetzen erlebst Du spannende Events vor einer einzigartigen Kulisse! Ob Frühschoppen im Hoadl-Haus, unsere traditionelle Bergmesse, Sportveranstaltungen, Gaudi für die ganze Familie oder Studenten-Events, der Sommer in der Axamer Lizum wird wild: Feier mit uns!

Lust auf Abenteuer? Beim Geo-Caching auf dem 3-Gipfel-Steig suchst Du mithilfe von GPS Geräten nach den verborgenen Schätzen und musst sagenhafte Rätsel lösen. Die Morgensonne im Gesicht, Dein Körper im Einklang mit der Natur - erlebe den "Mountain Flow" beim Yoga mit atemberaubenden Ausblick.

Der Sommer ist wild. Axamer Lizum.

 

 

Anreise / Zufahrt

Mit dem PKW oder Bus: A12 Inntalautobahn zur Ausfahrt Kematen. Weiter Richtung Sellraintal und in Kematen links aufwärts nach Axams und weiter in die Axamer Lizum. 
Aus Richtung Brenner kommend zur Ausfahrt Innsbruck Süd und über Mutters, Götzens nach Axams und links in die Axamer Lizum.
Aus der Stadt Innsbruck kommend, Richtung Völs und links aufwärts nach Götzens und Axams.

Parkmöglichkeit: Raum für 800 PKW´s und 50 Busse.

Axamer Lizum Aufschließungs AG

Axamer Lizum 6
6094 - Axams
Innsbruck Umgebung, Zirl, Axamer Lizum, Senderstal
Österreich

Informationen

von Olympiabahn: 23. + 24. Juni 2018 - Samstag und Sonntag
29. Juni - 16. September 2018 - täglich

Birgitzköpfllift: 23. + 24. Juni 2018 - Samstag und Sonntag
29. Juni - 16 September 2018 - Freitag, Samstag und Sonntag
17. September - 30. September nicht geöffnet
Öffnungszeiten Liftbetrieb an den Betriebstagen 08:30 - 16:30 Uhr
Olympiabahn & Birgitzköpfllift
Normaltarife
 Bergfahrt/Talfahrt/Berg-Tal
Erwachsene€ 12,00€ 12,00€ 17,50
Jugend€ 9,50€ 9,50€ 14,00
Senioren€ 10,00€ 10,00€ 15,50
Kinder€ 5,50€ 5,50€ 8,50
Olympiabahn & Birgitzköpfllift
Familientarife
 Bergfahrt/Talfahrt/Berg-Tal
Erwachsene€ 12,00€ 12,00€ 17,50
Jugend€ 8,00€ 8,00€ 10,00
Kinder€ 3,50€ 3,50€ 5,50
Berg & Talfahrt inkl. Kuchen u. Kaffee
od. Limo - Normaltarif
Erwachsene€ 20,00
Jugend€ 16,50
Senioren€ 18,00
Kinder€ 11,00
Berg & Talfahrt inkl. Kuchen u. Kaffee
od. Limo - Familientarif
Erwachsene€ 20,00
Jugend€ 12,50
Kinder€ 8,00
-----------------------------------------------
Erwachsene: 1999 - 1954
Jugendliche: 2002 - 2000
Senioren: 1953 und davor
Kinder: 2012 - 2003
bambini gratis in Begleitung der Eltern: 2013
und später
 
0 1 0 0 1
Wanderrouten 4
Bergtouren 3
Almen 1
Hütten 1
Gasthöfe 1

Finde uns auf Google Maps

Wandervorschläge ab Sonnenplateau Hoadl

Sonnenplateau Hoadl - Talbereich Axamer Lizum

Mit der Olympiabahn zum Sonnenplateau Hoadl. Vom Gipfel des Hoadl führt eine Schotterstraße, welche im Bereich der Schiabfahrtstrasse verläuft bis zur Talstation der Hoadlbahn herunter. Rechts und links Natur pur. Gehzeit ca. 1 ½ Stunden.

3-Gipfel-Weg

Mit der Olympiabahn auf das Sonnenplateau Hoadl. Vom Hoadlhaus nach rechts, zuerst über die Schiabfahrt abwärts, bei der Beschilderung nach links abweichen und dem Steig bis zum Pleisenjöchl 2190 m folgen, dort leichter Aufstieg bis zum Pleisenkreuz 2236 m, dann dem Steig folgen bis zum Axamer Kögele 2097 m, welches man nach rund 1 ¼ Stunden erreicht. Herrliche Aussicht auf des Inntal mit Innsbruck, das Mittelgebirge und die Nordkette. Bei schönem Wetter sieht man auch Deutschland höchsten Berg die Zugspitze und den Wilden Kaiser. Rückweg wie Anstieg oder Alternative: Den Steig, der vom Axamer Kögele abwärts in die Lizum hinunter führt bis zur ersten Abzweigung benützen und dann Richtung Pleisen aufsteigen, jedoch unterhalb der Liftstation der Beschilderung folgen und den Gipfel des Pleisen ostseitig umgehen, nach ca. 15 Gehminuten gelangt man wieder zum Steig zwischen Pleisenjöchl und Pleisen. 

Weitere Abstiegsmöglichkeit: Den vorhin beschriebenen Steig, der vom Axamer Kögele abwärts in die Lizum hinunter führt bis zur Schiabfahrt benützen und diese hinuntergehen bis zur Bergstation des Pleisenliftes. Von dort führt ein Forstweg direkt bis zum Parkplatz der Lizum. 

Wenn man sich jedoch den ca. 1,5 Stunden langen Abstieg in die Lizum sparen will, kann man nach Erreichen der Schiabfahrt diese aufsteigen und gelangt dann nach ca. ½ bis ¾ Stunde wieder zum Hoadlhaus. (ca: 1km)
Vom Axamer Kögele aus kann man auch in ca. 1 ½ bis 1 ¾ Stunden direkt nach Axams absteigen. (ca: 4,2 km)


Sonnenplateau Hoadl - Hoadlsattel – Hochtennboden

Mit der Olympiabahn zum Sonnenplateau Hoadl dann nach links, der Schiabfahrt folgend bis zum Hoadlsattel, dort (siehe Beschilderung) dem Steig nach links folgen und zum Hochtennboden aufsteigen – 111 Höhenmeter, Gehzeit ca. ½ Stunde. 

Der Hochtennboden ist eine Fußballfeld große Grashochebene, wo ein uriger Tisch mit Bänken zum Verweilen einlädt, auch Kinder haben dort ausreichend Platz zum Herumtollen. Aufstieg und Abstieg sind gleich. 

Routenbeschreibungen auf Almenrausch.at 

Wandervorschläge ab Birgitzköpflhaus

Almtour Birgitzköpflhaus - Muttereralm - Götzner Alm - Birgitzer Alm

Start Birgitzköpflhaus: am bequemsten erreichbar ist das Birgitzköpflhaus mit dem 2er-Sessellift Birgitzköpfl. Der Bergwanderer startet vom Parkplatz Richtung Talstation Birgitzköpfllift ➝ Richtung Lawinenschutzdamm ➝ links zweigt der etwas steil bergwärts führende Steig bis hin zum Birgitzköpflhaus (ca. 1,25h; 460Hm)➝ weiter Richtung Muttereralm: Rechts den Steig abwärts Richtung Muttereralm folgen ➝ entlang dem Almenweg mit einer tollen Aussicht auf das Inntal und die Nordkette (unterhalb der Zwölferspitze und Pfriemeswand) ➝ Muttereralm (ca. 45min; 429Hm) ➝ weiter Richtung Götzner Alm der Beschilderung folgen (ca. 30min; 66Hm) ➝ weiter Richtung Birgitzeralm (ca. 30min; 266Hm)➝ retour entlang dem Butterbründlsteig leicht abwärts Richtung Axamer Lizum.

Gehzeit: ca. 3,5h (Start Birgitzköpfllift)

4 Gipfeltour: Saile (Nockspitze) - Spitzmandl - Pfriemeswand - Zwölferspitz

Start: Birgitzköpflhaus: am bequemsten erreichbar ist das Birgitzköpflhaus mit dem 2er-Sessellift Birgitzköpfllift. Wer jedoch zu Fuß den Berg erklimmen möchte kann den Weg rechts vorbei an der Talstation Birgitzköpfllift nehmen ➝ links Richtung Lawinenschutzdamm ➝ weiter Richtung Birgitzköpfllift (ca. 1,25h; 460Hm) eher steil oder ➝ weiter Richtung Halsl (ca. 1,25h; 415Hm) gemütlicher ➝ von dort aus weiter Richtung Saile (Nockspitze) über Hochflächen mit einer schönen Alpenflora ➝ bis zum Gipflkreuz (ca. 1,25h; 366 Hm) ➝ abwärts den steil abfallenden Steig Richtung Spitzmandl nehmen (ca. 45min; 197Hm) ➝ etwas zurück und die rechte Abzweigung Richtung Pfriemeswand nehmen (ca. 30min; 103Hm) von dort ein Teilweg zurück bis zur Abzweigung zur Zwölferspitze ➝ über die Zwölferspitze (ca. 15min; -14Hm) zurück zum Ausgangspunkt Birgitzköpflhaus (ca. 15min; -52Hm).

Gehzeit: ca. 3,5h (Start: Birgitzköpflhaus)

Wanderung Hochtennbodensteig | Widdersberg - Schneiderspitze

„Hochtennbodensteig, eine Wanderung vom Birgitzköpflhaus 2037 m (man erreicht es mühelos mit dem Birgitzköpfllift) bis zur Bergstation der Hoadlbahn 2340 m – am Rande bzw. zwischen den Kalkkögeln entlang – ein idealer Tagesausflug"
Wegabschnitte: Birgitzköpflhaus – Halsl, Gehzeit ca. ½ Stunde, Halsl – Schneiderspitze, ca. ½ Stunde, Schneiderspitze – Widdersbergsattel, ca. ½ Stunde, Widdersbergsattel über Hochtennboden, ca. ½ Stunde Gesamtgehzeit ca. 2,5 Stunden, ca. 400

Diese Tour kann auch von Familien bewältigt werden, sofern man bestimmte Vorsichtsmaßnahmen einhält wie z.B.: festes Schuhwerk und Wanderausrüstung.

Der Hochtennbodensteig schlängelt sich durch das hochalpine Gelände über Bergwiesen, steigt manchmal mäßig, manchmal steiler an, zwischendurch gibt es wieder Abstiege zum Ausrasten, man quert auch einige Schotterreisen. Ca. 20 Minuten vor der Bergstation auf dem Hoadl landet man auf dem Hochtennboden, eine mehrere tausend Quadratmeter große und fast ebene Grasfläche, die zum Spielen einlädt. Dort befindet sich auch ein großer Holztisch mit Bänken. Auf der ganzen Wanderstrecke kann man die Kalkkögel hautnah erleben und hat ständig Teile der Tiroler Bergwelt vor Augen.

Wandervorschläge Talbereich Axamer Lizum

Schafalm

Start: Parkplatz Axamer Lizum . vom nordwestlichen Eck des Parkplatzes führt ein gemütlicher Forstweg zur Schafalm (einer typischen Tiroler Alm)

Gehzeit: ca. 15 min

Lizumer Rundweg

Einsteigerwanderweg
Start: Parkplatz Axamer Lizum ➝ über den Parkplatz vorbei bei der Schönbodenbahn➝ weiter vorbei am Lizumerhof Richtung Olympiakapelle ➝ oberhalb des Speichersees Richtung Damenabfahrt weitergehen ➝ auf dem Schotterweg talabwärts, vorbei an 2 Gedenkstätten: für die abgestürzten Bergsteiger des Berglervereinsund den für 1944 im Bereich der Marchreisenspitze abgestürzten amerikanischen Bomber ➝ alten Lizum Alm (ca. 300 Jahre alt) ➝ retour Talabwärts zum Parkplatz

Gehzeit: ca. 15 min

Hoadl

über Axamer Kögele - Pleisen - Hoadl Start: Parkplatz Axamer Lizum ➝ vor der Schönbodenbahn der Beschilderung Pleisenhütte folgen ➝ ein kleines Teilstück die Skiabfahrt hinaufgehen ➝ bis zur nächsten Beschilderung ➝ den Forstweg Richtung Pleisenhütte einschlagen ➝ bis zur (unbewirtschafteten) Pleisenhütte ➝ von dort entlang der Trasse der Skiabfahrt bis zum Axamer Kögele - herrliche Aussicht (ca. 1,5h, 517Hm) ➝ weiter entlang dem sanft ansteigenden Steig bis zum Pleisen (ca. 30min; 139Hm) ➝ weiter bis zum Hoadl (ca. 30min; 104Hm) ➝ Entspannte Fahrt zurück ins Tal mit der Olympiabahn oder Abstieg auf dem Wirtschaftsweg entlang der Damenabfahrt
(ca. 2h; -760 Hm)

Gehzeit: ca. 4h

Bergtouren mit Lustige Bergler Steig

Der Lustige Bergler Steig

versicherte Route mit Klettersteigpassagen
Wunderschöne Tour mit zwei Gipfelerlebnissen und herrlichen Blick auf die Stubaier Alpen, dem Karwendelgebirge, der Zugspitze und hinein ins Inn- und Wipptal. Absolute Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind bei dieser Tour erforderlich um diese zwei Gipfel auch wirklich genießen zu können. Zudem ist ein Klettersteigset empfehlenswert. 

Route 1 (mit dem Lift): Mit dem Birgitzköpfllift hinauf bis auf 2039 Hm. Der Beschilderung nach rechts Richtung Halsl (1992m) – Ampfererstein (2526m) – Marchreisenspitze (2571m) folgen.

Route 2: Vom Parkplatz zuerst Richtung Süden links am Olympia Hotel vorbei, bis zur Beschilderung Halsl-Ampferstein und links über Grashänge und dem Lawinendamm, dann durch Mischwald empor auf das Halsl (1992m) – Ampfererstein (2526m) – Marchreisenspitze (2571m) folgen. 

Ausgangspunkt: Bei der Talstation der Axamer Bergbahnen.
Gehzeit Ziel: 2,5 - 3 Std. (Ampferstein 2526Hm), 3,5 - 4 Std. (Marchreisenspitze 2620Hm)
Gehzeit Gesamt: 6 - 6,5 Std.
Weglänge Ziel: 3,8 Km (Ampferstein), 4,4 Km (Marchreisenspitze)
Weglänge Gesamt: 9,0 Km
Schwierigkeit: Schwierige, schwarze Bergwege - nur für schwindelfreie, trittsichere und alpin erfahrene Bergsteiger!
Ausrüstung: Für nicht trittsichere Bergsteiger ist eine Klettersteigausrüstung zu empfehlen.


Routenbeschreibungen auf Almenrausch.at 

Klettern

Klettern

Klettergarten Naturfreundehaus Birgitzköpfl

Erleben Sie Momente der Spannung und Aktion in einer wunderschönen Berglandschaft...

Klettern ist eine Herausforderung für Körper und Geist... 

Alle Routen sind nur eine kurze Wegstrecke vom Naturfreundehaus Birgitzköpfl entfernt. Das Naturfreundehaus Birgitzköpfl ist direkt vom Parkplatz der Axamer Lizum mit dem 2er Sessellift - Birgitzköpfllift zu erreichen.

Der Klettergarten Naturfreundehaus Birgitzköpfl ist Südwest- bis nordostseitig ausgerichtet. Damit ist dieser Klettergarten ideal für heiße Sommertage. Im Sommer scheint die Sonne bis nach 21 Uhr! Das Panorama ist beeindruckend.

Erschließer: Peter Reinalter, Victor Kößl, Heinz Kößl, Markus Csaki, Andreas Klotz und Thomas Schöpf

Material: 10 bis 13 Express


Weitere Infos und Topos mit Kletterrouten unter: www.axamer-lizum.at/de/sommer/klettern.html

Wetterprognose

Vormittag
Temperatur: 9°C
Sonnig: 40%
Frostgrenze: 2300m
Nachmittag
Temperatur: 14°C
Sonnig: 40%
Frostgrenze: 2400m
Morgen
Temperatur: 15°C
Sonnig: 50%
Frostgrenze: 2600m
Übermorgen
Temperatur: 21°C
Sonnig: 70%
Frostgrenze: 3500m
Der Tiefdruckeinfluss bleibt uns auch am Donnerstag noch erhalten! So wird es wieder nicht beständig sein. Abgesehen von vorübergehenden Auflockerungen gibt es längere Phasen mit starker Bewölkung und Schauern oder Gewittern. .

Am Freitag fängt sich das Wetter dann wieder: Es wird sonniger und wärmer, nachmittags besteht aber noch Schauergefahr. Schönwetter erwartet uns dann ab Samstag: Es wird heiter und trocken bei ansteigenden Temperaturen. Richtig gewittrig wird erst am Montag wieder.

© 2016
copyright by Privater Wetterdienst Aufwind, Inhaber Bernhard Gorgulla

Livecam Axamer Lizum

Sie finden Almenrausch auch auf

Almenrausch auf facebook
Almenrausch auf Twitter