Zwölferspitze (2351 m) vom Parkplatz Gelenke

Drucken PDF Version GPX Download
Schwierigkeit
Zwölferspitze (2351 m) vom Parkplatz Gelenke
 Start am Parkplatz Gelenke
Kurz entlang der Rodelbahn oder abkürzend durch Wald
Abzweig ins Kaltwassertal
Unterwegs Richtung Kaltwassertal
Schöner Rückblick Richtung Lüsneralm
Abzweig im spitzen Winkel ins Kaltwassertal
Längere Forstwegwanderung
Traumhafte Stimmung
Durch Lärchenwald
Blick Richtung Pichler Bergalm und Amjoch
Kurz vor der Kaltwassertalalm
Herrlicher Rückblick
Ankunft bei der Alm
Kreuz bei der Alm
Herrliche Alm
Schöner Rastplatz
Weiter taleinwärts
Wunderschöner Rückblick
Unterwegs im Kaltwassertal
Schöner Rückblick zu den Dolomiten
Links der Hohe Spiz
In der Talmitte haltend taleinwärts
Über eine kurze Geländestufe zu den Kaltwasser Seen
Rechts das Gipfelziel in Sichtweite
Am Pfunderer Kamm
Kurzer Lichtblick ins Mühlwaldertal
Heftiger Nordföhn
Auf der Zwölferspitze
Schönes Abfahrtsgelände
Rückblick zu den Spuren
Wieder zurück bei der Alm
Abstecher entlang der Rodelbahn zur Moarhofalm
Moarhofalm in voller Pracht
Urgemütliche Einkehr
Das schmeckt nach einer schönen Tour
Wunderschöne Sonnenterrasse
CHARAKTER: Eine wenig bekannte aber wunderschöne Aufstiegsvariante durch das Kaltwassertal auf den ungemein aussichtsreichen Gipfel ohne Gipfelzeichen am Pfunderer Höhenweg. Bei der ersten Talstufe hinauf zur Kaltwassertal-Alm sind sichere Verhältnisse Grundvoraussetzung. Dafür wird man bei dieser Tour mit purer Einsamkeit belohnt!

Skitour vom Parkplatz Gelenke zur Kaltwassertal-Alm und zur Zwölferspitze

Zur Kaltwassertal-Alm: Vom Parkplatz steigen wir rechts an den Hinweisschildern zur Moarhofalm vorbei, geradeaus am Sommerweg durch Wald aufwärts, bis man unterhalb einer Wegteilung in die Rodelbahn, die zur Moarhofalm hinaufführt, einmündet (1730 m) - hierher gelangen wir auch entlang der Rodelbahn. Bei dieser Wegteilung halten wir uns links und wandern gemütlich ohne viel Höhengewinn entlang einer Forststraße Ri. "Pichler Berg- Kaltwassertal". Bei der nächsten Wegteilung gehen wir geradeaus aufwärts (links führt der Weg abwärts zur Moaralm) durch ein kleines Tal und biegen kurz nach einer Rechtskehre rechts im spitzen Winkel in einem Forstweg ein, dem wir wieder ein Stück talauswärts folgen (geradeaus führt die Aufstiegsroute weiter zum Mutenock oder auch zum Amjoch).

Der Forstweg führt einige Zeit talaus bis wir einen Rücken erreichen. Wir bleiben entweder weiter am Fahrweg oder kürzen in ab, indem wir links am Rücken durch ein Waldstück aufsteigen, bis wir wieder auf den Fahrweg treffen. Noch durch eine Rechts-Links-Kehre und ohne viel Höhengewinn durch eine steilere Westflanke taleinwärts zur Kaltwassertal-Alm (2084 m). Hierher könnten wir auch sehr steil aufsteigen, indem man kurz nach dem Abzweig links am Rand einer Waldschneise steil in das Kaltwassertal aufsteigt - Achtung auf Lawinengefahr!

Zur Zwölferspitze: Von der Alm wandern wir schräg taleinwärts in die Talmitte und in nördlicher Richtung leicht ansteigend durch das Kaltwassertal auf eine sperrende Geländekuppe zu, die wir je nach Verhältnissen links oder rechts umgehen und somit in das weite Becken mit den Kaltwasser Seen gelangen. Hier sehen wir auch das erste Mal halbrechts unser Gipfelziel die Zwölferspitz. Im Becken halten wir uns etwas links auf einen ausgeprägten Rücken zu, der uns sicher auf den Kamm mit dem Pfunderer Höhenweg leitet. Hier halten wir uns rechts und steigen am breiten Kamm in östlicher Richtung auf den höchsten Punkt ohne Gipfelzeichen (2351 m).

Anmerkung des Autors: Es wird auch oft der Gipfel links vom Kaltwassersee als Zwölferspitz bezeichnet - laut Karten heißt dieser aber Hoher Spitz und wird meist über die Pichler Bergalm begangen. Sehr oft auch im Zusammenhang mit dem Mutenock.

Kompass Karte

Zwölferspitze (2351 m) vom Parkplatz Gelenke
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte Nr. 081 Pfunderer Berge

Tour on Google Maps

Höhenprofil ansehen

Wetterprognose

Vormittag
Wetter: klarer Himmel
Temperatur: 0°C
Luftfeuchtigkeit: 87%
Nachmittag
Wetter: klarer Himmel
Temperatur: 8°C
Luftfeuchtigkeit: 66%
Morgen
Wetter: klarer Himmel
Temperatur: 6°C
Luftfeuchtigkeit: 69%
Übermorgen
Wetter: klarer Himmel
Temperatur: 8°C
Luftfeuchtigkeit: 67%
QR

Empfehlungen: Unterkunft u. Einkehr, Essen & Trinken, Shoppen & Erleben

Pension Raffalthof** - Terenten

Der Raffalthof liegt in einer herrlichen Berglandschaft, nur wenige Gehminuten vom Dorfzentrum Terenten an der Pustertaler Sonnenstraße entfernt. Die kleine familiär geführte Pension und Bauernhof bietet den idealen Aufenthalt für Wanderer, Mountainbiker, Skitourengeher, Schneeschuhwanderer und besonders auch für Familien mit Kindern. Infos rund um unser Haus Infoecke über Wander- und Ausflugsmöglichkeiten, eine eigene gemütliche Hausbar, eine gemütliche Sonnenterrasse, eine großzügige Liegewiese mit Gartenhaus, ein Freischwimmbad und ein Wellnessbereich.Ein gemütlicher Fernseh- und Aufenthaltsraum, ein Spielzimmer für Groß und Klein mit zahlreiche Kinderspielsachen. Zudem gibt es einen schönen und weitläufigen Kinderspielplatz, Tischfußball, Tischtennis und jede Menge Tiere zum Streicheln und Schmusen am Bauernhof...Die Zimmer (fast alle mit Balkon), sind mit Dusche/WC ausgestattet und bieten einen herrlichen Ausblick in die umliegende Bergwelt!Kulinarisch werden Sie mit Produkten aus der eigenen Landwirtschaft, abwechslungsreicher und schmackhafter Hausmannskost, sowie typischen Spezialitäten aus der Südtiroler Küche verwöhnt! Die herrliche Umgebung von Terenten lässt keine Wünsche offen. Ob eine Wanderung am Mühlenweg, oder ein Besuch der Erdpyramiden, oder eine Almwanderung in den Pfunderer Bergen, hier wird Ihnen keine Minute langweilig! Sehr empfehlenswerte Unterkunft auch für Vereine (Sportvereine, Alpenvereine, Bergsteigervereine, usw...). Auf Ihren Besuch freut sich Familie Schmid  Sommer und Winter am Pustertaler Sonnenplateau Die umliegende Bergwelt der Pfunderer Berge - eine Untergruppe der Zillertaler Alpen - lädt geradezu für Bergwanderungen
Tourenkategorie Skitour
Gebirgsgruppe Pfunderer Berge
Region Pustertal-Kronplatz, Terenten & Pfalzen
Talort Kiens - Ortsteil Hofern, 835 m
Gehzeit Gesamt

2,5-3 Std.

Höhendifferenz Gesamt

783 Hm

Weglänge Gesamt

4,5 Km

Ausgangspunkt Parkplatz Gelenke - oberhalb der kleinen Ortschaft Hofern - 4,7 km vom Abzweig bei der Pustertaler Sonnenstraße.
Schwierigkeit Skitechnisch mittelschwierig
Exposition S, SSW
Lawinengefahr Mitunter lawinengefährdet - die Fahrstraße zur Kaltwassertal-Alm quert im unteren und oberen Teil einmal einen kurzen Lawinenstrich. Nach starken Neuschneefällen und Wind ist dieser Aufstieg nicht empfehlenswert. Beachten Sie auch die Infos in der Lawinenkunde!
Lawinenwarndienst Beachten Sie den allgemeinen Lawinenwarndienst!
Beste Jahreszeit Gesamter Winter
Kartenmaterial Kompass Karte Nr. 081 Pfunderer Berge
Anfahrt A22 Brennerautobahn zur Ausfahrt Brixen in durch das Pustertal nach Kiens. Direkt im Ort links aufwärts Richtung Pfalzen und bei der Kreuzung an der Sonnenplateaustraße links zum Ortsteil Hofern. Im Ortsteil Hofern direkt nach dem Hotel Waldruhe rechts aufwärts der Beschilderung Moarhofalm zum Parkplatz "Gelenke" folgen - vom Abzweig 4,7 Km auf einer schmalen Bergstraße.
Richtung Toblach kommend, durch das Pustertal nach Kiens und rechts aufwärts nach Hofern.
Parkmöglichkeit Genügend Parkplätze beim Parkplatz Gelenke.
Einkehrmöglichkeiten Alternativ Mit Abstecher von 20 min. in der Moarhofalm am oberen Ende der Rodelbahn.
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 665 (März 2017)
Zugriffe Gesamt 665 (seit März 2017)

Drucken PDF Version GPX Download

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Haftungsausschluss: Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Tourentipps in der Umgebung:

Amjoch (2405 m) vom Parkplatz Pertinger Alm

Gemütliche Schneeschuhwanderungen auf einen der aussichtsreichsten Gipfel in den Pfunderer Bergen. Tolle Einkehr in der sehr gemütlichen und super geführten Pertinger Alm. Ein sehr bekannter und daher auch gut besuchter Skitourenberg der Pustertaler der sich durch kaum lawinengefährliches Gelände auch hervorragend als Schneeschuhtour eignet. Tipp: Nach einer gemütlichen Einkehr in der Pertinger Alm eine Rodel ausleihen und damit zu Tal sausen - ein doppeltes Vergnügen!
Schneeschuhwanderung

Sambock (2396 m) von Platten

Der Ausblick vom Gipfel des Sambocks ist überwältigend! Zillertaler Alpen, Rieserfernergruppe, Dolomiten, Adamello- und Ortlergruppe, Ötztaler und Stubaier Alpen - sie alle liegen im Blickfeld. Der Sambock ist auch für eine Skitour gut geeignet - nur im ersten Teil führt die Aufstiegsroute wie bei fast allen südseitigen Anstiegen aus dem Pustertal entlang einer Forststraße durch den dichten Waldgürtel. Achtung: Bei dieser Schneeschuh - Tour ist auch Lawinenausrüstung und Erfahrung in der Lawinenkunde von Vorteil!
Schneeschuhwanderung

Amjoch - Terner Jöchl ( 2405 m) vom Parkplatz Gelenke

Wie immer bei allen südseitigen Anstiegen aus dem Pustertal ist ein länger Waldgürtel zu durchsteigen. Aber anschließend wartet traumhaftes Skigelände auf den Skitourengeher. Vom Gipfel schöne Rundumsicht besonders in die Dolomiten und zur Lüsner Alm. Der leichteste und meistbesuchteste Anstieg führt jedoch vom Parkplatz der Pertingeralm (Terenten) zur Pertinger Alm und weiter Richtung Norden auf das Amjoch. Dieser Anstieg ist ab der Pichler Bergalm mit Vorsicht zu genießen - ab hier ist genaue Routenführung notwendig - beiderseits der Route befinden sich immer wieder kurz und sehr steile Hänge (gute Sicht ist Voraussetzung bei dieser Aufstiegswahl!).
Schitour

Amjoch - Terner Jöchl (2405 m) über Pertinger Alm

Das Amjoch liegt in den Pfunderer Bergen (Zillertaler Alpen). Wunderschöne, südseitige Skitour in den Pfunderer Bergen, die jedoch wie bei allen südseitigen Anstiegen im ersten Teil durch ein Waldstück führt. Durch den nicht allzu langen Anstieg und die relativ lawinensichere Lage, sehr beliebt bei den Einheimischen und dadurch auch sehr gut besucht. Super Einkehr unterwegs in der Pertinger Alm zu der auch eine schöne Rodelbahn führt!
Schitour

Bärentalerspitze (2450 m) vom Bärentalerhof

Die Bärentalerspitze liegt in den Pfunderer Bergen in Südtirol. Wäre nicht der am Beginn etwas langweilige Forstweganstieg, könnte man von einer Traumtour sprechen - ab der Bärentaler Alm erwartet uns traumhaftes Skigelände. Tolle Rundumsicht vom Gipfel - von den Dolomiten angefangen bis hin zu den rassigen Südanstiegen auf auf den Hohen Weißzint, Möseler, Turnerkamp, Hornspitzen und Schwarzenstein in den Zillertaler Alpen. Am schönsten ist die Tour nach Neuschnee da durch die Südlage der Schnee sehr schnell umwandelt.
Schitour

Mutenock (2484 m) vom Parkplatz Gelenke

Der Mutenock liegt in den Pfunderer Bergen - nördlich des Pustertales. Wie immer bei allen südseitigen Anstiegen aus dem Pustertal ist ein länger Waldgürtel zu durchsteigen. Aber anschließend wartet traumhaftes Skigelände auf den Skitourengeher. Vom Gipfel schöne Rundumsicht besonders zum Hauptkamm mit dem imposanten Südanstiegen auf die Zillertaler. Weiters zur Rieserfernergruppe, den Dolomiten und Sarntaler Alpen. Sicherlich der schönste aber auch der schwierigste Gipfel vom Sonnenplateau Terenten/Pfalzen aus.
Schitour

Pfunderer-Express (Vier-Gipfel-Rundtour)

Klasse Rundtour mit kurzen Zwischenabfahrten in den Südlichen Pfunderer Bergen, hoch über Pustertaler Sonnenstraße, wobei im Kammbereich die Routenführung teilweise ident mit den Pfunderer Höhenweg ist. Bei der Kammwanderung genießt man tolle Ausblicke zum Alpenhauptkamm sowie zu den Dolomiten. Zuletzt wartet mit der urigen Moarhofalm eine tolle Einkehrmöglichkeit, bevor uns die Rodelbahn zurück zum Ausgangspunkt leitet.
Schitour

Plattspitz (2672 m) von der Fanealm

Die Plattspitz liegt in den Pfunderer Bergen im Valsertal. Sehr interessanter und vom Gelände super Anstieg durch weite Hochtäler auf den ungemein aussichtsreichen Gipfel. Besonders im Frühjahr, mit dem Startpunkt kurz vor der Fanealm, kann man hier mit einem Skitourenschmankerl rechnen. Herrliche Hänge laden zum puren Firnvergnügen ein! Aber auch im Hochwinter, bei "ruhigem" Pulver, eine Traumtour - Vorsicht beim steilen Gipfelhang nach heftigen Südwinden! Tolle Rundumsicht runden diese Tour zusätzlich ab - besonders gut einzusehen ist der Anstieg auf die Wurmaulspitze mit dem etwa 1000 Höhenmeter langen Aufstieg durch die Stilonschlucht, die meist bis spät in das Frühjahr hinein, gute Verhältnisse bietet!
Schitour

Putzenhöhe (2438 m) vom Parkplatz Gelenke

Wie meist bei den Skitouren von der Pustertaler Seite zu Beginn ein längerer Waldgürtel zu überwinden. Ab der Moarhofalm führt der Anstieg über tolles Skigelände in einen weiten Talkessel und zuletzt bei sicheren Verhältnissen direkt rechts vom Grünbachsee auf den Gipfel. Tolle Blicke zum Zillertaler Hauptkamm im Norden und nach Süden in die Dolomiten. Bei der Abfahrt gibt es zur Belohnung eine tolle Einkehr in der im Winter täglich geöffneten Moarhofalm.
Schitour

Sambock (2396 m) vom Weiler Platten

Der Sambock liegt in den Pfunderer Bergen im Pustertal. Der Ausblick vom Gipfel des Sambocks ist überwältigend! Zillertaler Alpen, Rieserfernergruppe, Dolomiten, Adamello- und Ortlergruppe, Ötztaler und Stubaier Alpen - sie alle liegen im Blickfeld. Wie bei allen Skitouren in den Pfunderer Bergen von der Pustertaler Seite aus, ist zu Beginn ein breiter Waldgürtel zu überwinden, der aber durch den breiten Forstweg gut zu begehen und befahren ist! Der Sambock ist auch für eine Schneeschuhwanderung sehr gut geeignet und daher auch dementsprechend gut besucht!
Schitour

Wurmaulspitze (3022 m) von der Fanealm

Die Wurmaulspitze liegt in den Pfunderer Bergen in Südtirol. Eine Steilabfahrt der Sonderklasse durch die Schlucht des Stilonbaches nach einem Aufstieg, der alpine Erfahrung und ausreichende Kondition erfordert. Die Schlucht sollte erst begangen werden, wenn die Lawinen von beiden steilen Talseiten bereits abgegangen sind. Beste Befahrungszeit ist daher das Frühjahr. Nach einer kalten Nacht und bei rechtzeitiger Abfahrt ist die im Winter extrem lawinengefährdete Schitour fast völlig sicher.
Schitour

Moarhofalm

Die Moarhofalm liegt im Pustertal auf einer Seehöhe von 1.833 m Seehöhe in den Pfunderer Bergen. Eine tolle und familienfreundliche Rodelbahn mit einer genauso attraktiven Einkehr in der wunderschön gelegenen Moarhofalm. Die Familie Plaikner, die die Alm bewirtschaftet, verwöhnt hier seit Jahren die zahlreichen Stammgäste - unbedingt zu empfehlen sind die Pressknödeln mit Rübenkraut - die Spezialität auf der Alm!
Rodelbahn

Pertinger Alm

Die Pertinger Alm liegt auf einer Seehöhe von 1.850m in den Pfunderer Bergen im Pustertal. Schon beim Aufstieg hat man immer wieder faszinierende Ausblick in die Dolomiten mit dem Peitlerkofel und den Geislerspitzen als Blickfang. Die Alm (Jauseplatzl) selbst liegt auf einem tollen Aussichtsplatz unterhalb vom Amjoch. Herrliche und familienfreundliche Rodelbahn an der Südseite der Pfunderer Berge.
Rodelbahn

Sie finden Almenrausch auch auf

Almenrausch auf facebook
Almenrausch auf Twitter
Almenrausch auf Google+