Jamtalhütte (2165 m) von Galtür

Drucken PDF Version GPX Download
Schwierigkeit
Jamtalhütte (2165 m) von Galtür
Jamtalhütte (2165 m) von Galtür
Jamtalhütte (2165 m) von Galtür
Jamtalhütte (2165 m) von Galtür
Jamtalhütte (2165 m) von Galtür
Jamtalhütte (2165 m) von Galtür
Jamtalhütte (2165 m) von Galtür
Jamtalhütte (2165 m) von Galtür
Jamtalhütte (2165 m) von Galtür
Jamtalhütte (2165 m) von Galtür
Jamtalhütte (2165 m) von Galtür
Jamtalhütte (2165 m) von Galtür
Jamtalhütte (2165 m) von Galtür
Jamtalhütte (2165 m) von Galtür
Jamtalhütte (2165 m) von Galtür
Jamtalhütte (2165 m) von Galtür
Jamtalhütte (2165 m) von Galtür
Jamtalhütte (2165 m) von Galtür
Jamtalhütte (2165 m) von Galtür
Jamtalhütte (2165 m) von Galtür
CHARAKTER: Einfache Hüttenwanderung durch das wunderschöne und wildromantische Jamtal. Schon von Beginn an hat man immer den markanten Jamtalferner mit den Jamtalspitzen und der Dreiländerspitze vor den Augen. Mit der Jamtalhütte steht am Ende der Wanderung eine großartige Einkehr und Hüttenstützpunkt zur Verfügung. Idealer Ausgangspunkt für schöne Wanderungen, Bergtouren und klassischen Hochtouren in der Silvretta. Für einen längeren Aufenthalt ist auch die Anfahrt mit dem Mountainbike sehr zu empfehlen – erspart man sich am Schluss den doch etwas langen Rückweg!

Hüttenwanderung (Zustieg) von Galtür durch das Jamtal zur Jamtalhütte

Route: Vom Parkplatz durch den Schranken Richtung Süden weiter in das Jamtal. Rechts über die Brücke und entlang des Fahrweges in angenehmer Steigung zur Scheibenalm.
Kurz etwas steiler, dann wiederum links über eine Brücke und am Schluss ziemlich steil aufwärts, vorbei an einer kleinen Hütte, zur nun bereits sichtbaren Jamtalhütte.

Variante: Bei der ersten Brücke ist es auch möglich links des Baches auf einem Wanderweg talein zu wandern. Unterhalb der Scheibenalm kommt man an der Jamfassung (Wasserfassung) vorbei und erreicht beim letzten Steilstück wiederum die Fahrstraße zur Hütte.

Rückweg: Wie Hinweg.

Kompass Karte

Jamtalhütte (2165 m) von Galtür
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte Nr. 41 Silvretta, Verwallgruppe

Tour on Google Maps

Höhenprofil ansehen

Wetterprognose

Vormittag
Temperatur: 4°C
Sonnig: 40%
Frostgrenze: 2300m
Nachmittag
Temperatur: 7°C
Sonnig: 40%
Frostgrenze: 2400m
Morgen
Temperatur: 8°C
Sonnig: 50%
Frostgrenze: 2600m
Übermorgen
Temperatur: 15°C
Sonnig: 70%
Frostgrenze: 3500m
Der Tiefdruckeinfluss bleibt uns auch am Donnerstag noch erhalten! So wird es wieder nicht beständig sein. Abgesehen von vorübergehenden Auflockerungen gibt es längere Phasen mit starker Bewölkung und Schauern oder Gewittern. .

Am Freitag fängt sich das Wetter dann wieder: Es wird sonniger und wärmer, nachmittags besteht aber noch Schauergefahr. Schönwetter erwartet uns dann ab Samstag: Es wird heiter und trocken bei ansteigenden Temperaturen. Richtig gewittrig wird erst am Montag wieder.

© 2016
copyright by Privater Wetterdienst Aufwind, Inhaber Bernhard Gorgulla
QR

Empfehlungen: Unterkunft u. Einkehr, Essen & Trinken, Shoppen & Erleben

Jamtal Hütte

Die Jamtalhütte ist eine DAV-Hütte der Sektion Schwaben und wird bereits seit 4 Generationen von der Familie Lorenz betreut. Sie ist ein bedeutender Tourenstützpunkt im Sommer und Winter für Wanderungen, Bergtouren, Gletscherhochtouren und Schitouren in der "Blauen Silvretta". Das Gebiet um die Hütte eignet sich auch besonders für Familien mit Kindern - herrliche Bachläufe mit vielen "Naturspielplätzen". Die Hütte bietet Platz für etwa 190 Personen, aufgeteilt in Zwei- und Mehrbettzimmern, Matrazenlagern in mehreren Räumen und im Selbstversorgerraum. Alle Räume sind mit fließend Wasser versorgt. Dazu 225 Sitzplätze in rustikalen "Zirm" - Hüttenstuben. Waschräume mit Duschen, Trockenräume und großer Skiraum. Dazu eine Indoor-Kletteranlage, Hüttenbücherei mit Spielecke und 2 modernst ausgestattete Seminarräume. Internetstation und WLAN Zugriff gegen Gebühr möglich. Die Jamtalhütte stellt einen optimalen Ausgangspunkt für Wanderungen, anspruchsvolle Bergtouren, Hochtouren und Skihochtouren dar. Die Hütte wird auch als Stützpunkt für viele Ausbildungen und Lehrgänge genutzt. Familie Lorenz und Mitarbeiter freuen sich über Ihren Besuch Jamtalhütte im Sommer Die Jamtalhütte ist ein bedeutender Tourenstützpunkt in der "Blauen Silvretta". Von der Hütte führen sternförmig die Täler in alle Himmelsrichtungen. Hier findet der Wanderer, der Bergsteiger oder auch Hochtourengeher sein eigenes (Gipfel) Ziel. Sie ist im Sommer von Galtür oder von den Parkplätzen nahe der Mentaalm zu Fuß zu erreichen. Weiters führt auch eine wunderschöne Mountainbikeroute von Galtür zur Hütte. Jamtal Hütte im Winter Die Jamtalhütte ist der bekannteste und beliebteste Stützpunkt für Skitouren in der Silvretta. Mehr als 20 Dreitausender ragen in dem weitläufigen Hüttenbereich auf. Hier ist für jeden Geschmack etwas dabei: von einfachen Routen bis hin zu extrem steilen
Tourenkategorie Wanderung, Hüttenwanderung
Gebirgsgruppe Silvretta
Region Paznaun, Silvretta & Ischgl
Talort Galtür, 1.584 m
Gehzeit Ziel

2 - 2,5 Std.

Gehzeit Gesamt

3 - 3,5 Std

Höhendifferenz Gesamt

512 Hm

Weglänge Ziel

7,8 Km

Weglänge Gesamt

15,6 Km

Ausgangspunkt Bei den Parkplätzen kurz nach der Menta Alm im Jamtal (1.662 m).
Schwierigkeit Leichte Hüttenwanderung (Zustieg) entlang der Fahrstraße oder bei der Variante auf Bergwegen. Entlang der Fahrstraße kinderwagentauglich!
Kartenmaterial Kompass Karte Nr. 41 Silvretta, Verwallgruppe
Nachbaralmen Alternativ Mentaalm, Scheibenalm
Gipfelziele unterwegs Keine
Gipfelziele von der Hütte
Ohne Gletscherberührung: Westliches Gamshorn (2.987 m), Breite Krone (3.079 m), Bischofspitze (3.029 m), Grenzeckkopf (3.047 m), Futschölpass (2.768 m).

Gletscherhochtouren: Gamsspitze (3114 m), Hintere Jamspitze (3156 m), Dreiländerspitze (3.197 m) und Haagspitze (3.029 m).
Nachbarhütten / Übergänge Heidelberger Hütte (2.264 m) über das Kronenjoch (2.974 m), Chamanna Tuoi (2.250 m) über den Futschölpass (2.768 m), Wiesbadner Hütte (2.443 m) über die Obere Ochsenscharte (2.970 m) und Madlenerhaus (1.986 m) über die Gletschnerscharte (2.839 m).
Anfahrt Aus Richtung Innsbruck kommend auf der A12 Inntalautobahn nach Landeck und entlang der Arlberg Schnellstraße zur Ausfahrt Paznauntal/Ischgl und entlang der Silvrettastraße durch das Paznauntal nach Galtür. Kurz vor dem Ortszentrum, direkt vor einer Brücke, links Richtung Süden in das Jamtal zu den Parkplätzen kurz nach der Menta Alm vor einem Schranken (2,2 Kilometer vom Abzweig im Ortszentrum).
Aus Richtung Arlberg kommend entlang der Schnellstraße zur Ausfahrt Paznauntal/Ischgl und durch das Paznauntal nach Galtür.
Von Vorarlberg durch das Montafon und über die Silvretta Hochalpenstraße nach Galtür.
Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln Mit der Bahn nach Landeck und mit der Buslinie 4240 nach Galtür.
Parkmöglichkeit Parkplatz kurz nach dem Abzweig zur Menta Alm - etwa 2,2 Kilometer von Galtür in das Jamtal.
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 1015 (Juli 2016)
Zugriffe Gesamt 15257 (seit Oktober 2013)

Drucken PDF Version GPX Download

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Haftungsausschluss: Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Tourentipps in der Umgebung:

Breite Krone (3079 m) von der Jamtalhütte

Einfache Bergwanderung zum Kronenjoch und auf die Breite Krone - einer der leichtesten Dreitausender im Tourenbereich der Jamtalhütte. Vom Gipfel herrliche Aussicht zu den Tourenbergen rund um die Heidelberger Hütte und besonders zu den Fluchthörnern im Norden. Weiters tief hinein in die Schweizer Bergwelt und hinab ins Val Urschai, mit den tiefblauen Bergsee La da Fasch Alba.
Bergtour

Dreiländerspitze (3187 m) von der Jamtalhütte

Tolle Hochtour auf die ungemein aussichtsreiche Dreiländerspitze mit der herrlichen Rundumsicht. Luftige Blockkletterei, besonders am Übergang über die kleine Scharte zum Gipfelkreuz. Fantastischer Gipfelblick von der Dreiländerspitze zu den Tourenbergen im Gebiet der Wiesbadner Hütte mit dem alles überragenden Piz Buin.
Bergtour

Futschölpass (2768 m) von der Jamtalhütte

Leichte Wanderung entlang des Futschölbaches durch das abwechslungsreiche Hochtal mit fantastischen Blicken zu den Fluchthörnern. Vom Futschölpass hat man im Westen den mächtigen Hängegletscher der Augstenspitze fast zum Greifen nahe. Richtung Süden herrlicher Weitblick ins Engadin. Diese Wanderung ist auch bestens für Familien mit Kindern geeignet. Überall entlang der Aufstiegsroute laden lauschige Plätze zum Rasten und Verweilen ein.
Bergtour

Grenzeckkopf Rundtour (3047 m) von der Jamtalhütte

Landschaftlich eine wunderbare Runde im Tourengebiet der Jamtalhütte. Herrliche Blicke zu den Fluchthörnern, zur Breiten Krone und tief hinein in das Engadin. Tolle Grenzkammwanderung vom Kronenjoch über zwei tolle Dreitausender, immer den mächtigen Hängegletscher vom Augstenberg vor Augen, hinab zum Futschölpass. Wer möchte macht vom Kronenjoch noch einen Abstecher auf die Breite Krone im Schweizer Gebiet – etwa 1 Stunde an Mehraufwand!
Bergtour

Großer Piz Buin (3312 m) von der Wiesbadener Hütte

Herrliche, abwechslungsreiche und beeindruckende Hochgebirgstour auf den vermutlich formschönsten Gipfel der Silvretta. Durch den permanenten Rückgang der Gletscher wird auch der Anstieg über die "Normalroute" immer steiler und schwieriger. Eine genaue Routenführung wird hiermit immer unerlässlicher! Auch der früher sehr viel begangene und äußerst schöne Anstieg über das Wiesbadener Grätle ist durch den massiven Steinschlag eigentlich nur mehr unter Lebensgefahr zu begehen! Wunderbare Rundumsicht vom Gipfel bis weit hinein zu den ganz Großen der Westalpen.
Bergtour

Haagspitze (3029 m) von der Jamtalhütte

Am Beginn etwas anstrengender Aufstieg über steile Osthänge zum Totenfeld, dafür ab hier ein landschaftlich toller Aufstieg entlang der Totenköpfe (bizarre Felsformationen die das Totenfeld umrahmen). Herrliche Tiefblicke vom Gipfel auf das spaltenreiche Totenfeld, hinunter in das Bieltal und zu den großartigen Tourenbergen im Bereich der Wiesbadner Hütte. Eine fantastische Tour die man aus dem Tal nicht einsieht und auch nicht vermuten würde – auch im Winter eine großartige Skitour!
Bergtour

Hintere Jamspitze (3156 m) von der Jamtalhütte

Eine landschaftlich grandiose Hochgebirgstour mit faszinierenden und immer wieder wechselnden Eindrücken beim Aufstieg. Herrliche Fernsicht von der Jamspitze zu den umliegenden Tourenbergen wie Piz Buin, Dreiländerspitze und tief in den Süden zum Ortler. Die Hintere Jamspitze ist auch für alle Skitourenfreunde im Winter ein herrliches Tourenziel mit tollen Hängen!
Bergtour

Hintere Jamspitze-Dreiländerspitze Rundtour

Grandiose Hochgebirgstour mit faszinierenden und immer wieder wechselnden Eindrücken. Herrliche Fernsicht von der Jamspitze bis hin zum Ortler. Spannender Übergang vom Jamjoch auf den Jamtalferner und steiler Anstieg zum Westgrat der Dreiländerspitze. Luftige Blockkletterei, besonders am Übergang über die kleine Scharte zum Gipfelkreuz. Fantastischer Gipfelblick von der Dreiländerspitze zu den Tourenbergen im Gebiet der Wiesbadner Hütte mit dem alles überragenden Piz Buin. Anschließend toller Abstieg von der Ochsenscharte über den sehr spaltenreichen Teil vom Jamtalferner in den Fernerboden.
Bergtour

Hohes Rad (2934 m) durch das Bieltal

Von der Bielerhöhe aus gesehen, ist das Hohe Rad einer der markantesten Berge. Die Landesgrenze zwischen Tirol und Vorarlberg verläuft von der östlichen Staumauer (Silvretta-See) über den Gipfel des Hohen Rades zur Dreiländerspitze. Der Aufstieg durch das Bieltal zum Radsee und über den Radsattel auf den Gipfel, ist sicherlich um einiges schöner und abwechslungsreicher als der direkte und steile Anstieg Richtung Süden durch eine teilweise wüste Steinlandschaft und im Mittelteil fast gänzlich ohne Aussicht. Am schönsten ist der Aufstieg wie beschrieben und der Abstieg als Kurzvariante direkt von der Radschulter nach Norden abwärts.
Bergtour

Rußkopf (2693 m) von der Jamtalhütte

Der Rußkopf ist eine unbedeutende Erhebung nördlich der Gamsspitze mit einem großen Gipfelplateau. Er ist ein fantastischer Aussichtsberg im Tourenbereich der Jamtalhütte mit herrlichen Blicken auf den mächtigen Jamtalferner. Wunderschöner Rastplatz (Logenplatz) bei der alten Zollhütte, kurz unterhalb vom höchsten Punkt.
Bergtour

Westliches Gamshorn (2987 m) von der Jamtalhütte

Ideale Eingehtour am ersten Tag bei einigen Tagen Hüttenaufenthalt in der Jamtalhütte. Ein besonders toller Aussichtsberg, wo man fast alle Touren im Bereich der Hütte bestens einsehen kann. Herrliche Blicke zum imposanten Jamtalferner mit der Vorderen und Hinteren Jamspitze und Dreiländerspitze. Besonders auch zur Schnapfenspitze und zu den markanten Felsformationen der Fluchthörner.
Bergtour

Galtür - Jamtalhütte

Bis auf die letzte Steilstufe, die von der Brücke zur Jamtalhütte hinauf führt, eine gemütliche Rollfahrt durch das Jamtal. Bereits von Galtür führt die Route durch das Tal mit der Hinteren und Vorderen Jamspitze und dem in der Sonne glänzenden Jamtalferner immer als Blickfang vor den Augen, zur Jamtalhütte. Herrliche Einkehr auf der großen Sonnenterrasse mit dem einzigartigen Panoramablick oder in einer der gemütlichen Stuben in der Hütte. Ideale Mountainbiketour für die Hüttenanreise bei einigen Tagen Aufenthalt - erspart man sich hierbei den doch etwas langen Zustieg und kann auch bereits am ersten Tag noch eine Tour unternehmen - wie zum Beispiel auf das Westliche Gamshorn.
Mountainbiketour

Über den Radsattel zur Wiesbadener Hütte

Von der Bielerhöhe aus gesehen, ist das bei dieser Route zu umrundende Hohe Rad einer der markantesten Berge hoch über dem Silvretta-Stausee. Diese prächtige Hochgebirgswanderung - die einen durchschnittlichen Wanderer mit gutem Schuhwerk vor keinerlei großen Problem stellt - sicherlich eine der schönsten Rundwanderungen im österreichen Teil der Silvretta. Gemütlicher Anstieg durch das grüne Bieltal mit einfachem Anstieg zum Radsattel. Dort erwartet einem ein grandioser Ausblick zu den herrlichen Gletschern südlich der Wiesbadener Hütte. Fantastischer Abstieg zur Wiesbadener Hütte und einfacher Retourweg zum Silvretta-Stausee.
Wanderung

Wiesbadener Hütte (2443 m) von der Bielerhöhe

Einfacher Hüttenzustieg mit fantastischen und immer wieder wechselnden Eindrücken. Zu Beginn der smaragdgrüne Silvrettastausee in dem sich die Bergspitzen spiegeln, später dann der fantastische Ausblick auf den mächtigen Gletscherbruch vom Ochsentaler Gletscher und zum alle überragenden Großen Piz Buin in der Silvretta. Idealerweise dehnt man diese Wanderung als Rundtour aus, indem man dann über den Radsattel und durch das Bieltal zurück wandert – oder umgekehrt!
Hüttenwanderung

Sie finden Almenrausch auch auf

Almenrausch auf facebook
Almenrausch auf Twitter
Almenrausch auf Google+